Wintzingerode liegt am Rande des Ohmgebirges inmitten des Eichsfeldes. Das Ohmgebirge erregt durch seine scharfe Begrenzung und Abgeschlossenheit, seinen eigenartigen geologischen Aufbau und sein reiche Geschichte das besondere Interesse der Natur- und Heimatfreunde.Die Ausdehnung des Ohmgebirges an der Grenze zwischen dem Ober- und Untereichsfeld beträgt ca. 0,75 Quadratmeilen. Das Ohmgebirge besteht hauptsächlich aus Muschelkalkstein, der auf Bundsandstein lagert. Der höchste Berg ist der Birkenstein mit 535 Metern. In der Nähe von Wintzingerode ist der Bornberg mit 528 metern die höchste Erhebung. Von hier kann man bei gutem Wetter eine hervorragende Fernsicht genießen.Der Blick reicht vom Thüringer Wald bis zu den Weserbergen, vom Harz bis zur Rhön. Von besonderem Reiz für Kundige sind die Schichten aus der Kreideformation südlich von Kaltohmfeld im Sachsental. In ihnen können zahlreiche Versteinerungen wie Ammonites varians und Ammonites Mantelli gefunden werden.

 

gelbe_klippen02

 

Joomla templates by a4joomla