6.1 Hengststation

von Hartmut Schafberg

Eng mit der Landwirtschaft der gesamten Region verbunden war eine Henststation die vom Gestüt Halle/Kreuz und später vom Gestüt Moritzburg in Wintzingerode unterhalten wurde. Im Jahre 1929 übernahm der Wintzingeröder Ernst Schulze, welcher im Gestüt Halle ausgebildet worden  war, die Außenstelle Wintzingerode. Ihm zur Seite sorgte sich Walter Kruse um das Wohl der Henste. Zeitweilig waren 5 Hengste in Wintzingerode stationiert. Diese Deckstelle war neben der Außenstelle Uder für die Pferdezucht in Nordwestthüringen zuständig. Erhard Ertmer und Siegfried Goldhorn wurden hier ausgebildet in der Station tätig. In den Jahren von 1956 bis 1960 war die Station nicht besetzt. Ab 1960 war das Gestüt Moritzburg unter dem Gestütswärter Heinz Sack für die Deckstation zuständig. Nach seinem Wegzug übernahm Horst Peter aus Tastungen das Amt als Deckstellenleiter. Durch die Motorisierung der Landwirtschaft verlor das Pferd für die Landwirtschaft an Bedeutung . Die Deckstationen wurden reduziert und in Wintzingerode im Jahre  1964  aufgelöst.

Joomla templates by a4joomla