Die Empfangshalle befindet sich im Südflügel und ist durch das Hauptportal zu erreichen. An diesem sind die Erbauer Heinrich Jobst und seine Frau Anna Susanna als Wassermann und Nixe zu erkennen.
Benannt ist die Empfangshalle nach Ritter Barthold, der 1550 im Gericht Bodenstein offiziell die Reformation eingeführt hat. Er wurde 1575 in Mainz enthauptet. Sein Schädel ist ein der freigelegten ehemaligen Geheimtreppe zu sehen. Wie in einigen anderen, representativen Räumen der Burg sind auch hier ein paar Möbel und Bilder von den wenigen erhaltenen Kunstschätze der Burg zu sehn.
 

burg empfang 01

burg empfang 02

Joomla templates by a4joomla