Bibliothek

oder auch Chinesisches Kabinett

Im Chinesischen Kabinett wurden früher ein Teil der Porzellansammlung des Bodensteins untergebracht, wobei es sich aber nicht nur um chinesische sondern auch um japanische und europäische Erzeugnisse handelte. Den Namen hat das Kabinett wohl von den lange übertünchten Chinoiserie-Fresken, deren Reste freigelegt wurden. Das Zimmer dient heute als Bibliothek und Leseraum. Vor dem Eingang des Chinesischen Kabinetts ist heute eine geschnitzte Figur zu sehn, die Adolf Ernst v.W. mit dem Allianzwappen von Wintzingerode/von Veltheim darstellt. Wenn wir schon mal hier sind, werfen wir noch einen Blick ins Dornrös'chen Zimmer. Es hat zwar keinen besonderen geschichtlichen Hintergrund, dafür ist es besonders bei Hochzeitspaaren und frisch Verliebten um so beliebter.

burg kabinett1 burg kabinett2
Joomla templates by a4joomla